Montag, 8. Dezember 2014

Test mit Schrumpffolie

Heute hier habe ich das erste Mal mit Schrumpffolie etwas herumprobiert.

Das ist ja ein geniales Zeug, jetzt wird geschrumpft.



Bei der linken Uhr habe ich nicht gleich mit etwas Glattem draufgedrückt, deshalb hatte sie keine Chance mehr, glatt zu werden. Aus Fehlern lernt man. 😉

             P.S. Jessi von der Stempelbar sagte, dass es kein Problem ist, das ganze im Backofen zu     
                    schrumpfen, weil es dann von allein glatt wird.

Das war mein erster Versuch. 
Stempel ist übrigens von LaBlanche. www.lablanche-shop.de

Das ist die Schrumpffolie: 

Hier sind noch ein paar Beispiele meines ersten Tests im Vorher-Nachher-Vergleich;)


Der Weihnachtsmann von www.makistamps.com  muss erst noch geschrumpft werden.



Man muss nur darauf achten, gleich nach dem heißluftföhnen das Ding mit zum Beispiel einer Acrylstempelplatte platt zu drücken, weil es sofort aushärtet.

Und nun kriegen wir den Weihnachtsmann auch noch klein.


Er krümmt sich schon 😉







Ich bin beeindruckt, dass selbst allerfeinste Konturen superschön zu sehen sind. Wenn das hier auf dem Foto nicht so gut rüber kommt, dann liegt das einzig daran, dass die Fotos nur mit dem iPad gemacht worden sind.

Circa 1 mm dick ist das Ganze dann, also recht steif und gut irgendwo drauf zu kleben. 














1 Kommentar:

  1. Hallöchen,
    das ist ja mal total genial! Sieht wirklich hammer aus!
    Muss ich unbedingt auch mal versuchen.
    Viele liebe Grüße
    Ela von Buntschwarzes

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar zu meinen Posts. Auch konstruktive Kritik wird gerne genommen ;) ...