Sonntag, 2. August 2015

TOS-Technik ausprobiert

Endlich habe ich mal die TOS-Technik (Torn-Off-Stripes) ausprobiert, die Anja Hardenfels in Ihrem Blog http://artefaktotum.blogspot.de/search/label/TOS%20Technik beschreibt.

Man nimmt Tesa-Streifen und klebt diese auf Zeitschriftenseiten (da gehen allerdings nicht alle, ich habe die Cosmopolitan ausprobiert, die funktioniert super) und zieht die  Streifen gleich wieder ab.

Dann werden die Streifen nebeneinander aufgeklebt mit einem Klebestift oder Sprühkleber. Das ergibt tolle Hintergründe.

Hier habe ich über den Tesa-Streifen-Hintergrund noch einen Buchseitenfetzen geklebt. Marylin auf eine Zeitschriftenseite (die Idee von Anja Hardenfels finde ich phantastisch), gestempelt - ergibt eine tolle Hautfarbe, wenn man auf einer Hautfarbe stempelt. Dann habe ich den Stempel ausgeschnitten und aufgeklebt.



Hier habe ich über die Tess-Streifen noch einen Impression-Obsession-Stempel gesetzt, der wie Spitze aussieht. darüber habe ich den ausgeschnittenen Stempel mit der Frau (von a Capella) geklebt.